Was ist der Unterschied zwischen Rettungssanitäter und Rettungssanitäter?

Der Unterschied zwischen einem Rettungssanitäter und einem Rettungssanitäter liegt nicht nur im Umfang der Schulungen, sondern auch im Umfang dessen, was er im Notfall einmal vor Ort tun darf. Ein Rettungssanitäter erhält in der Regel 100 bis 150 Stunden Training, während ein Rettungssanitäter mehr als 1.800 Stunden Training erhalten kann. Eine Faustregel lautet, dass eine EMT die Haut eines Patienten nicht brechen kann, wie beim Abgeben eines Schusses, während ein Sanitäter Medikamente vom Injektionstyp verabreichen darf.

Wenn von einem Rettungssanitäter und einem Rettungssanitäter die Rede ist, ist es üblich, einen Rettungssanitäter als Rettungssanitäter zu bezeichnen. Es ist jedoch inakzeptabel, einen Rettungssanitäter als Rettungssanitäter zu bezeichnen. Rettungssanitäter können einen zweijährigen Hochschulabschluss auf dem Gebiet der Rettungssanitäter erwerben. Für eine EMT wird kein Abschluss angeboten, nur ein Zertifikat. Rettungssanitäter erhalten nur eine Ausbildung in der grundlegenden Lebenserhaltung, während Sanitäter eine Ausbildung in lebenserhaltender Medizin erhalten.

Sowohl ein Rettungssanitäter als auch ein Rettungssanitäter können zu einer Notfallszene gerufen werden. Es ist auch richtig, dass alle Ambulanzfahrer eine EMT-Schulung benötigen, um einen Krankenwagen zu führen. Auf diese Weise kann die Rettungsmannschaft an einem transportierten Patienten lebensrettende Maßnahmen durchführen. Sobald jedoch vor Ort festgestellt wird, dass das Opfer eine medizinische Behandlung benötigt, darf nur ein Sanitäter Drogen injizieren oder einen Atemweg herstellen.

Beim Vergleich einer EMT mit einem Rettungssanitäter darf die EMT nur Sauerstoff oder möglicherweise einen Asthma-Inhalator abgeben. Der Rettungssanitäter ist jedoch in der Verwendung von bis zu 40 verschiedenen Arzneimitteln zur Verabreichung an einen Patienten geschult. In einigen Gebieten der Vereinigten Staaten können zwei Rettungssanitäter, ein Rettungssanitäter und ein Rettungssanitäter oder zwei Rettungssanitäter an Bord sein. Häufig hängt der entscheidende Faktor, in dem der Krankenwagen zu einem bestimmten Anruf geschickt wird, davon ab, welche Art von Besatzung den Krankenwagen bemannt.

Während ein Rettungssanitäter und ein Rettungssanitäter bei einem ambulanten Patiententransfer beide die Versorgung übernehmen können, darf nur der Rettungssanitäter Medikamente verabreichen. Aus diesem Grund begleiten häufig ein Rettungssanitäter und ein Rettungssanitäter den Patienten auf dem Transfer. In den meisten Fällen erhält ein Rettungssanitäter ein höheres Entgelt als ein Rettungssanitäter, sodass ein Rettungssanitäter und ein Rettungssanitäter häufig aus Kostengründen in einer Schicht zusammenarbeiten.

Beide Ärzte sind Ersthelfer und können durch ihr Handeln Leben retten. Das EMT ist ein geschätztes Mitglied des Support-Teams, das in den wichtigsten Aspekten von Notfallschulungsmaßnahmen geschult wurde. Der Rettungssanitäter hat dagegen die Ausbildung, einen Patienten nach erfolgter Erstwiederbelebung zu behandeln.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?